Hinweispflicht auch für Nachfolgegewerke?

Urteil OLG Düsseldorf, Beschluss vom 17.04.2015 (Az.: 22 U 157/14).

Grundsätzlich hat ein Werkunternehmer seine Leistung so zu erbringen, dass der Nachfolgeunternehmer auf sie aufbauen kann. Er darf jedoch ebenfalls davon ausgehen, dass der Nachfolgeunternehmer die erbrachten Vorleistungen ebenfalls überprüft und ggf. Bedenken anmeldet. Gibt es Anhaltspunkte, dass der Nachfolgeunternehmer ohne weitere Hinweise sein Gewerk nicht einwandfrei erbringen kann, so muss der Werkunternehmer den Nachunternehmer entsprechend hinweisen.

Sie sind Architekt oder Fachplaner und benötigen Hilfe bei baurechtlichen Fragen? Informieren Sie sich hier, welche Leistungen wir für Sie erbringen können. mehr erfahren...

Erkundigen Sie sich jetzt nach unseren spezifischen Leistungen für Sie als Bauherr!
mehr erfahren...

Profitieren Sie von unseren maßgeschneiderten Leistungen für Bauunternehmer. Wir unterstützen Sie in allen rechtlichen Fragen.
mehr erfahren...